0711 932332-0

Sondergutachten

Beurteilung von Reifenschäden, Feststellung des Brennzustandes von Lampen zum Unfallzeitpunkt. Vergleichsanalysen von Lack nach Unfallflucht, Untersuchungen von Sicherheitsgurten, Schlüssel und Schlossuntersuchungen, Untersuchungen von Aggregaten.

Wenn sich der Unfallverursacher nach dem Schadensereignis mit seinem Fahrzeug vom Unfallort entfernt, kann die Identifikation des Verursacherfahrzeuges durch unsere Analyse von Fahrzeug- und Lackteilen, die am Unfallort verblieben sind, unterstützt werden.

Häufig wird nach einem Verkehrsunfall darüber gestritten, ob ein Beteiligter den Fahrtrichtungswechsel durch Blinken angezeigt oder auch bei Dunkelheit einfach das Licht einzuschalten vergessen hat. Hier können wir nach der Untersuchung der Glühlampen hinsichtlich ihres Einschaltzustandes im Kollisionszeitpunkt zur Aufklärung beitragen.

Aggregateschäden, beispielsweise Motor- oder Getriebeschäden, ziehen kostenintensive Reparaturen nach sich. Dies ist insbesondere kurz nach dem Kauf eines Gebrauchtwagens oder in zeitlich dichtem Zusammenhang mit einem Werkstattaufenthalt des Fahrzeuges ärgerlich. Unsere Aggregateuntersuchung zur Feststellung der Schadenursache kann helfen, Verantwortlichkeiten zu klären.

Im internationalen Vergleich sind die bei uns zugesprochenen Schmerzensgeldbeträge eher bescheiden. Dennoch kann es, zumindest im Sinne der Gerechtigkeit lohnend sein, wenn durch eine Untersuchung der Sicherheitsgurte festgestellt wird, dass die Verletzungen trotz des benutzten Gurtes und nicht wegen unterlassener Gurtnutzung eingetreten sind.